News

Lebenshilfe Wetterau e.V. - News

Ein Jahr Wohnstätte Gedern


Das erste Jubiläum wird gefeiert

Jubiläumsfeier in der Wohnstätte Gedern

Im März 2017 öffnete die stationäre Wohnstätte der Lebenshilfe Wetterau im Herzen Gederns ihre Türen. Mit dem Start zogen zwei Erwachsene mit geistigen und körperlichen Behinderungen in das neue Zuhause ein. Mittlerweile leben dort 16 Menschen mit Behinderungen - eine Wohnung ist noch nicht bezogen. 

Das 1-jährige war ein willkommener Anlass für die Bewohner und Mitarbeiter, gemeinsam mit Angehörigen und Freunden in der Wohnstätte zu feiern.

Der Geschäftsführer der Lebenshilfe Wetterau, Herr Thomas Mächtle, eröffnete das Jubiläumsfest und begrüßte die Bewohner, Angehörige und Gäste. „Nachdem der Bau letzten Jahre fertig war, galt es, die Wohnstätte im Zentrum von Gedern mit Leben zu füllen. Unsere Mitarbeiter haben sich weit über das normale Maß hinaus für die Wohnstätte und deren Bewohner eingesetzt“.

Gederns Erster Stadtrat Herbert Weber hatte die Idee einer solchen Wohnstätte mitten in Gedern maßgeblich vorangetrieben. Herr Mächtle bedankte sich besonders bei allen Verantwortlichen der Stadt Gedern und allen Geldgebern, die einen solchen Bau ermöglicht haben.Teilhabe im Bereich Wohnen wurde in Gedern realisiert. 

Der Bau wäre ohne die finanzielle Förderung vom Ministerium für Soziales und Integration des Landes Hessen, des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen und der Aktion Mensch nicht möglich gewesen. Aber auch die Lebenshilfe Wetterau und der Kooperationspartner „Leben na klar“ steckten hohe Mittel in die Wohnstätte, damit dieses wirklich realisiert werden konnte. 

 

Der Kreis-Anzeiger berichtete vom 1-jährigen Jubiläum. Hier geht es zu dem ausführlichen Bericht.

http://www.kreis-anzeiger.de/lokales/wetteraukreis/gedern/wohnstaette-der-lebenshilfe-wetterau-in-gedern-besteht-seit-einem-jahr_18626057.htm

Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und Gäste beim Wohnstätten-Jubiläum.

zurück