News

Lebenshilfe Wetterau e.V. - News

Julia und Moritz besuchen die Hebammenschule


Zum wiederholten Mal besuchten Mitglieder der Familiengruppe Down-Syndrom die Hebammenschule in Gießen. Rund 25 angehende Hebammen konnten sich rund um das Thema Down-Syndrom bei Julia und Moritz und ihren Eltern informieren. Gerade der erste Kontakt zu betroffenen Eltern nach der Geburt eines Kindes mit Down-Syndrom ist nicht leicht. Es gehört viel Menschenkenntnis und Fingerspitzengefühl dazu. Die betroffenen Eltern Sonja & Jochen Rolle und Erich Scheurmann berichten von ihren Erfahrungen und das es kein Pauschalrezept gibt, wie sich Hebammen am Bestern nach der Geburt eines Kindes verhalten.

Besonders spannend war es dann für die zukünftigen Hebammen mit Julia Rolle und Moritz Reiners ins Gespräch zu kommen. Auf welche Schule gehen sie? Was wollen sie beruflich machen? Wo und wie wohnen sie? Es wurden viele Fragen gestellt und mögliche Begegnungsängste waren schon in den ersten Minuten vergessen.

Es war wieder ein sehr bewegender und befruchtender Nachmittag für alle Beteiligten. Auch für 2018 wird die Familiengruppe Down-Syndrom wieder in der Hebammenschule in Gießen zu Besuch sein.

 

Gruppenbild der Hebammenschülerinnen mit Moritz Reiners (mitte).

 

zurück