Kunstprojekt Haphaistos

Lebenshilfe Wetterau e.V. - Freizeit

Kunst und Behinderung

Die künstlerische Entfaltung von Menschen mit Behinderung, insbesondere von Menschen mit einer geistigen oder seelischen Behinderung erhielt seit der Veröffentlichung des Heidelberger Psychiaters Hans Prinzhorn „Bildnerei der Geisteskranken“ (Berlin 1922) eine besondere Aufmerksamkeit. Zum einen wurde im Zuge der Psychiatriebewegung in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts dem künstlerischen Schaffen von Menschen mit einer geistigen oder seelischen Behinderung ein gewisser therapeutischer Effekt zugesprochen, und zum anderen wurde die ästhetische Aktivität der „Geisteskranken“  von Künstlern wie Max Ernst, Paul Klee aber besonders durch den französischen Maler und Surrealist Jean Dubuffet (1949) als unverfälscht, rein und roh aber als unabhängig von einem gelenkten Kunstbetrieb gesehen. Jean Dubuffet bezeichnete dieses Kunstschaffen deshalb auch als  „…L´ Art Brut…“, die reine und rohe Kunst ! die heute als Begriff für die Bildende Kunst von Menschen mit einer Behinderung im Kunstbetrieb Verwendung findet. 

 

Gründung

 

Das Kunstprojekt Hephaistos wurde 2005 durch die Lebenshilfe Wetterau gegründet. Die Lebenshilfe Wetterau institutionalisierte damit die schon seit vielen Jahren praktizierten bildnerischen und ästhetischen Aktivitäten, die im Rahmen der Betreuung von Menschen mit Behinderung in Form eines Offenen Ateliers veranstaltet wurden.

 

Namensgeber

Der Namensgeber des Kunstprojekts ist der griechische Gott Hephaistos. Jener Gott der aufgrund seiner Behinderung, die er durch seinen Vater Zeus zugefügt bekam, zum Künstler und Kunsthandwerker des griechischen Pantheons wurde. Die Schönheit seiner geschaffenen Werke ließen seine Behinderung zur unbedeutenden Randerscheinung seiner Person werden; deshalb wurde Hephaistos zum Namensgeber des Kunstprojekts der Lebenshilfe Wetterau.

 

Künstlerinnen und Künstler

Im Zuge des Inklusionsanspruches der Lebenshilfe Wetterau arbeiten im Kunstprojekt Menschen mit und ohne Behinderung, die Freude am ästhetischen Tun und schöpferischen Gestalten haben. Die Künstlerinnen und Künstler haben das 16. Lebensjahr vollendet bzw. die Schulzeit absolviert. Die jährliche Kursgebühr beträgt derzeit 49,-- €.

 

Sparten und Stile

Das Kunstprojekt Hephaistos arbeitet vordergründig in den klassischen Genres der bildenden Kunst, wie Malerei (Leinwand, Papier, Holz) und Bildhauerei (Steatit, Speckstein). Daneben finden auch die Fotografie und Action Art ihren Platz. Die Stilformen sind abstrakt, frei, experimentell, also „L´Art Brut“ im reinsten Sinne. Neben dem freien Schaffen, in dem jeder Künstler seinem eigenen inneren Myhtos folgend, sich bildnerisch verwirklichen kann, gilt dem Erlernen von Techniken und Kompositionen große Aufmerksamkeit. Das „Bild der Bilder“, ein großes Gemeinschaftswerke prägte in den letzten Jahres den künstlerischen Teamgeist. 

Hier handelt es sich um kleine 18x13 Leinwände, die von den Künstlern sehr individuell in üppiger Farbgebung, mit Pinsel, Spachtel oder in Spritztechnik als Bodeninstallation angefertigt wurde. In Anlehnung des gregorianischen Kalenders war das Ziel die aktuelle Jahreszahl in Einzelwerken darzustellen.

 

Künstlerisches Leitungsteam

Für die künstlerische Leitung übernimmt Sandra Schwab (Malerin, Fotografin) die Verantwortung; die pädagogische Betreuung leitet Margarete Kulka und Kurator und Geschäftsleitung  ist Dr. Ralf Streum.

 

Kunstaktionen und Ausstellungen

 

Seit 2005 gab es Einzel-und Gruppenausstellungen, sowie diverse Kunstaktionen in: Friedberg, Frankfurt am Main, Hanau, Bad Homburg, Bad Nauheim, Maintal-Hochstadt, Altenstadt, Büdingen, Oberursel, Kassel, Marburg, Hamburg, Berlin und Paris.

 

Förderkreis Hephaistos

 

2011 wurde der Förderkreis Hephaistos gegründet. Ziele des Förderkreises sind die Förderung der schöpferischen Kreativität von Menschen mit Behinderung und die Akquirierung von Spenden und Fördermitteln für das Kunstprojekt.

Vorsitzender ist Harry Bohler.

 

Kunstwerkstatt Atelier

Das Atelier und die Kunstwerkstatt befinden sich in:

Hauptstr.29, 61169 Friedberg (Hessen).  

 

Hier geht es zu den nächsten Terminen des Hephaistos Kunstgruppe.