News

Lebenshilfe Wetterau e.V. - News

Hohe Kreativität und große Flexibilität in Zeiten von Corona


Liebe Mitglieder, liebe Mitarbeiter, liebe Unterstützte und Angehörige, liebe Freunde und Förderer der Lebenshilfe Wetterau

In Zeiten der Coronakrise ist große Flexibilität und großer Einsatz von uns allen gefragt. Dinge, die viele Jahre routiniert und gut gelaufen sind, müssen überdacht und neu bewertet werden.

Wir möchten Sie gerne über Auswirkungen und Änderungen bei der Lebenshilfe Wetterau durch den Corona Virus informieren. Was bedeutet der Virus für unsere tägliche Arbeit, unser tägliches Engagement?

Frühförderung und Familienentlastender Dienst
Das Land Hessen hat per Verordnung beschlossen, die Frühförderung und den Familienentlastenden Dienst, insbesondere die Besuche in den Familien zuhause oder in den Kinderbetreuungseinrichtungen bis zum 19.04.2020 auszusetzen. Ebenso sind auch keine Besuche des Familienentlastenden Dienst und der Frühförderung in den Räumen der Lebenshilfe bis zum 3.5.2020 möglich. Unsere Experten bleiben aber für die unterstützten Familien ansprechbar und unterstützen und beraten bei Bedarf telefonisch oder per Mail. 

Wohnstätten in Gedern und Friedberg-Fauerbach
Für die Wohnstätten Fauerbach und Gedern gelten besondere zusätzliche Hygieneregeln. Die Besuche in den Wohnstätten wurden bereits auf ein Minimum beschränkt und sind nur mit Voranmeldung möglich.  Die Werkstätten, in denen viele Menschen mit Behinderungen normalerweise arbeiten, wurden  geschlossen. Für unsere Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnstätten, sowie deren Betreuer hat sich auch dadurch der Alltag komplett geändert – das ist teilweise schwer verständlich zu machen.

Die Wohnstätten in Gedern und Friedberg-Fauerbach bereiten sich weiter auf alle Eventualitäten bezüglich des Corona Virus vor.

Viele der Bewohner in den Wohnstätten haben behinderungsbedingt ein schwaches Immunsystem. Unser Ziel ist daher, in den Wohnstätten alles uns mögliche zu tun, um dort eine Infektion zu vermeiden.  Gute Hygiene- und Schutzmaßnahmen stehen hier an oberster Stelle unserer Maßnahmen. Wie in vielen anderen Betrieben, ist die Beschaffung von Schutzausrüstung sehr schwierig geworden und nimmt derzeit viel Zeit und Geld in Anspruch.

Unterstütztes Wohnen
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unterstützten Wohnens sind weiterhin für ihre Klientinnen und Klienten da. Allerdings finden vorübergehend direkte Betreuungen vor Ort in den Wohnungen nur statt, wenn sie zwingend notwendig sind. Gute Hygiene- und Schutzmaßnahmen stehen auch im Unterstützen Wohnen an oberster Stelle, um unsere Klientinnen und Klienten und Mitarbeitenden so gut wie möglich zu schützen.

Bei Bedarf finden regelmäßig telefonische Gesprächstermine statt. Dazu sind die zuständigen Betreuer*innen in Form einer Rufbereitschaft für unsere Klienten *innen erreichbar.

Verwaltung
Unsere Verwaltung arbeitet im Zweischichtbetrieb, um die Ansteckungsgefahr für alle so gering wie möglich zu halten. Für alle erreichbar ist die Verwaltung wie gewohnt von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, derzeit bitten wir Sie aber uns telefonisch oder per Mail zu kontaktieren und von persönlichen Besuchen Abstand zu nehmen. In dringenden Fällen nehmen Sie bitte vorher Kontakt zu uns auf.


Vereinsaktivitäten und Selbsthilfegruppen
Alle Gruppen- und Freizeitangebote und alle Veranstaltungen der Lebenshilfe Wetterau sind ebenfalls erst mal bis 19.04.2020 ausgesetzt.

Magazin - Neues aus der Lebenshilfe
Uns ist es wichtig, Sie trotz Corona Virus weiter mit Informationen über die Lebenshilfe Wetterau zu informieren.  Normalerweise erscheint unser „Neues aus der Lebenshilfe Wetterau Magazin", 2 x im Jahr. Das Magazin informiert Sie über alle Aktivitäten der Lebenshilfe.

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns dazu entschieden mit der ersten Ausgabe 2020 vom „Neues aus der Lebenshilfe Wetterau“ in gedruckter Form auszusetzen. Aktuelle Berichte und Bilder werden wir in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten regelmäßig auf unserer Facebookseite und über unserer Internetseite (www-lebenshilfe-wetterau.de/News)  veröffentlichen.

Freuen Sie sich z.B. auf Berichte zum Thema Geschwisterkinder – das für die erste Ausgabe geplantes Schwerpunktthema.
Corona begleitet uns derzeit Tag täglich. Gerade deshalb möchten wir Sie aber auch mit schönen Berichten außerhalb von Corona Ereignissen erfreuen. In der momentanen Situation läuft vieles anders, geht vieles nicht und ist auch weiterhin unklar. Deshalb heißt es jetzt, noch flexibler mit den Geschehnissen umzugehen und zu agieren.

Nutzen Sie in dieser entschleunigten Zeit, die Gelegenheit mehr zu lesen und bei uns im Netz zu stöbern. Bitten Sie Verwandte um Hilfe, falls Sie keinen PC haben, Sie über neue Artikel zu informieren und Sie Ihnen vorzulesen.

Was uns noch wichtig ist - Vergessen Sie in dieser schwierigen Zeit nicht:

        Nichts in der Welt wirkt so ansteckend wie Lachen und gute Laune
                                                                                               Charles Dickens

Bitte bleiben Sie alle gesund. Gemeinsam schaffen wir es diese extreme Situation zu bewältigen.

Für das ganze Team der Lebenshilfe Wetterau

Thomas Mächtle
Geschäftsführer

zurück